VMWare 6.5 steht an der Meldung „Initializing IOV“

Musste einen VMWare-Server mit ESXi 5.5 mit einer ESXi 6.5 neu installieren. Die Hardware war keine VMWare-zertifizierte Hardware, aber 5.5 lief darauf ohne Probleme.

Bereits beim booten von der Installations-CD blieb der Server an der Meldung „Initializing IOV“ stehen.

Die akute Lösung war, Shift + O zu drücken und dann an der Ende der Zeile einfach “ noIOMMU“ dazuzuschreiben. Also nichts entfernen, nur hinten dazu. Schon startete die Installation.

Später nach einem Neustart kam allerdings weiterhin die Meldung und verhinderte den Start von ESXi 6.5. Aber auch das kann man relativ einfach beheben. Erstmal wieder mit der oben beschriebenen Methode den ESXi-Server hochfahren, dann meldet man sich per Webinterface auf dem Server an. Nun kann man über „Aktionen / Dienste / Secure Shell aktivieren“ das SSH am Server einschalten.

Danach verbindet man sich einfach per ssh oder PuTTY mit dem ESXi-Server. Mit dem Befehl vi /bootbank/boot.cfg schreibt man dann in die Zeile die mit kernelopt beginnt ganz hinten das “ noIOMMU“ rein und speichert die Änderung. Das wars dann auch schon.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.