Virenverdächtige Dateien mit Onlinediensten analysieren

Immer wieder bekomme ich per Mail Dateien zugeschickt, von denen ich nicht sicher bin, ob es Viren sind. Diese scanne ich dann immer mit Online-Virenscannern, bei denen man eine einzelne Datei hochladen kann und dann bekommt man das Ergebnis angezeigt. Teilweise werden diese dann auch gleich mit mehreren verschiedenen Scannern überprüft. Folgende Dienste gibt es hierfür:

Virustotalwww.virustotal.com/de – scannt eine Datei mit 48 verschiedenen Scannern. Das ganze gehört zu Google.

Metadefenderwww.metadefender.com – 42 verschiedene Scanner, Anbieter aus den USA.

Virscan.orgwww.virscan.org – 39 verschiedene Scanner. Vermutlich aus China?

Jottis Scanvirusscan.jotti.org – 20 Scanner, den Anbieter gibts schon sehr lange.

Garyshoodwww.garyshood.com – nur 4 Scanner, aber auch brauchbar.

COSS v0.1www.gietl.com/test-clamav/ – basiert auf ClamAV – nicht unbedingt zuverlässig

Dr. Web Virusscanwww.drweb-online.com – Scanner von Dr. Web. Super gemacht und schnell.

Fortiguardwww.fortiguard.com – Scanner von Fortinet

IOBit Cloudcloud.iobit.com – Kann Dateien analysieren. Bei mir brachte es bisher aber nur Fehlermeldungen.

Wer weitere Scanner kennt: bitte in die Kommentare schreiben! Was den Sinn dieser Scanner angeht: ich habe am 14.06.2016 eine verdächtige Datei bekommen und am gleichen Tag bei Jottis Scan hochgeladen. Es wurde hier von einem Scanner erkannt:

virenverdacht1

Jetzt macht es aber gerade bei neuen Schädlingen Sinn, etwas zu warten, und die Datei ein oder zwei Tage später nochmal hochzuladen. Da kann das Ergebnis dann schon anders aussehen – hier die gleiche Datei einen Tag danach:

virusscan2

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.