Ultimate Boot CD oder anderes ISO Image bootfähig auf USB-Stick

Gestern habe ich die Ultimate Boot CD vorgestellt. Was macht man nun aber an Rechnern ohne CD-Laufwerk? Richtig: man bootet direkt von einem USB-Stick. Ein ISO-Image bekommt man auf verschiedenste Wege auf einen USB-Stick. Der grafisch schönste und einfachste Weg ist das Tool UNetbootin, das kostenlose hier heruntergeladen werden kann. Das Tool gibt es für Mac, Linux und Windows.

Der Ablauf ist ganz einfach: ISO herunterladen, USB-Stick einstecken, UNetbootin starten, unten das USB-Laufwerk auswählen und die ISO-Datei in das entsprechende Feld eintragen. Dann einfach OK drücken und dann dauert es etwas. Danach kann dann von dem Stick gebootet werden.

Noch ein Tipp: Hat man sich einen USB-Stick mit der ISO der Ultimate Boot CD erstellt, kann man auch noch eigene ISO-Dateien oder Floppy-Disk-Images einbinden. Das geht so: das Image einfach in den Ordner ubcd/custom auf den Stick kopieren. Dann die Datei custom.cfg im gleichen Ordner öffnen und dort den entsprechenden Eintrag hinzufügen. Wie die Einträge aussehen müssen, steht hier.

Das bietet sich an, um z.B. eine BIOS-Update-CD zu booten, ohne einen Rohling zu verschwenden. Einige Image booten so aber nicht – z.B. ein komplettes Ubuntu-Linux. Hier muss man dann einen eigenen USB-Stick mit UNetbootin erstellen.

unetbootin

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.