Raspberry Pi: Neue Schriftarten hinzufügen

Eine Präsentation auf einem Flachbildschirm sollte mit einem günstigen Raspberry Pi gezeigt werden. Die Präsentation wurde unter LibreOffice auf einem Windows-Rechner erstellt und als sie am Raspberry geöffnet wurde, waren die Textumbrüche ziemlich kaputt.

Die weitere Analyse ergab, das hier eine spezielle TTF-Schriftart verwendet wurde. Nun hätten wir natürlich die Präsentation auf eine Standard-Schrift ändern können, aber die andere Lösung erschien sinnvoller: Die Schriftart muss auf den Raspberry.

Das ganze ist relativ simpel: TTF-Datei in den Ordner  /usr/share/fonts  (für alle Benutzer) oder  /home/pi/.fonts  (nur für den Pi-Nutzer) kopieren. Falls erforderlich den Ordner vorher anlegen.

Das nächste Problem waren dann fehlende Standard-Schriftaren wie z.B. Arial. Aber auch hierfür gibts eine einfache Lösung:

apt-get install ms-corefonts-installer

Mit diesem Befehl werden die MS-Windows Standard-Schritarten heruntergeladen und installiert.

Mit fc-list kann man sich an der Kommandozeile alle installierten Schriftarten ausgeben lassen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.