Plesk Onyx Server – Upgrade von mySQL auf MariaDB 10.1

Nachdem ich einen neuen Server mit CentOS 7 aufgesetzt habe und darauf Plesk Onyx als Administrationsoberfläche installiert habe, musste ich feststellen, das darauf mySQL Server 5.5 lief. Da ich einige bestehende Datenbanken übernehmen musste, brauchte ich da was neueres.

Wie so oft im Internet fand ich viele falsche Anleitungen, wie man das macht. Hier nun die zusammengefasste und richtige Fassung:

Zunächst muss man die Version 10.1 von MariaDB installieren. 10.2 wird von Plesk noch nicht voll unterstützt. Was auch immer das bedeutet – ich wollte es nicht ausprobieren. Die Anleitung gibt es bei Plesk.

Theoretisch ist damit das Update auch schon erledigt. Aber ganz vollständig ist die Anleitung leider noch nicht, da die Datenbankstruktur selbst hiermit noch nicht upgedated wurde, was man an Einträgen im Log sieht.

Abschließend muss man noch mit dem Befehl

MYSQL_PWD=`cat /etc/psa/.psa.shadow` mysql_upgrade -uadmin

die Datenbankstruktur aktualisieren – und schon funktioniert alles mit MariaDB 10.1.

Nachdem ich dann aber den Watchdog wieder aktiviert habe und den Server neu startete, stellte ich fest, das der Watchdog mit der MariaDB nicht umzugehen wusste. Ich habe da dann noch vom Watchdog eine Mail bekommen, das die Überwachung von MySQL deaktiviert wurde.

Die Lösung: in den Einstellungen vom MySQL-Dienst im Watchdog musste ich die Befehle für das Starten und Beenden des Services anpassen, wie im folgenden Screenshot. Und damit wurde dann auch MariaDB wieder überwacht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.