macOS – Bootfähigen Installations-USB-Stick erstellen

Um mir nach einem Festplattentausch an meinem Mac das macOS wieder zu installieren, wollte ich einen bootfähigen USB-Stick erstellen, so wie man das halt auch von Windows oder Linux her kennt. Auf die schnelle stellte ich fest: so ganz trivial wie bei Windows mit dem Startmedien-Ersteller ist das hier leider nicht.

Grundsätzlich gibt es zwei Wege:

  1. Über die Kommandozeile – das hat Apple im Support-Eintrag hier beschrieben: https://support.apple.com/de-de/HT201372
  2. Mit dem kostenlosen Tool „Diskmaker X“. Im Prinzip macht das Tool nichts anderes als was Apple in seinem Support-Eintrag beschrieben hat, allerdings mit einer für Einsteiger verständlichen, grafischen Oberfläche. Hier nun die Schritt-für-Schritt-Anleitung:

Zunächst laden wir uns Diskmaker X6 von http://diskmakerx.com/ herunter und installieren die App am Mac. Dann startet man am Mac den Appstore und wechselt in den Reiter „Gekaufte Artikel“. hier kann man sich nun mit der Schaltfläche „Laden“ das gewünschte MacOS Image herunterladen. Ich in meinem Fall wollte „OS X El Capitan“ – also 10.11. Das ganze geht aber mit 10.12 genau so.

Wenn es jetzt die gleiche Version ist, die man herunterladen will wie die die man bereits installiert hat, kommt diese Abfrage:

Mit „Weiter“ kann man dann das Installationprogramm herunteraladen. Keine Angst, die Installation die danach startet kann man problemlos abbrechen.

Jetzt sollte Mac OS herunterladen. Je nach Internetverbindung kann das auch etwas länger dauern. In meinem Fall gut 2 1/2 Stunden…

Ist der Download erledigt, startet das Installationsprogramm, das man über das Menü einfach beendet. Dann startet man Diskmaker X6.

Zunächst wird man gefragt, welche Mac OS-Version man installieren möchte. Man hat die Wahl zwischen Yosemite, El Capitan und Sierra.

Auf die nächste Frage kann man „Diese Version verwenden“ antworten, da wir ja soeben mac OS heruntergeladen haben.

Welche Art von Medium wollen Sie nutzen? Eine gute Frage. Nun – man braucht einen USB-Stick, der mindestens 8 GB groß ist. Wenn er größer ist, macht das aber auch nichts. Alternativ könnte man hier auch z.B. eine USB-Festplatte oder eine SD-Karte auswählen, aber das ist eher ein Sonderfall. Also einfach „Einen 8 GB USB-Stick“ auswählen.

Jetzt zeigt die App alle USB-Sticks an. Meiner hatte den unpassenden Namen „Untitled“ – darum darf ich den jetzt auch auswählen. Wichtig: alle Daten auf dem Stick werden überschrieben. Also bitte 3x kontrollieren, ob man das richtige Gerät ausgewählt hat.

Es kommt sogar nochmal eine Sicherheitsabfrage, die das erklärt:

Während der Diskmaker nun die Daten kopiert, erscheint oben rechts nur dieses unscheinbare Fenster. Ab und an tut sich auch mal für 1-2 Minuten nichts. Einfach Geduld, USB-Stick nicht rausziehen.

Wenn die Installation auf dem Stick fertig ist, kann man einfach auf „Beenden“ klicken und schon hat man einen funktionierenden, bootfähigen Installationsstick für Mac OS X. Am besten probiert man aber das booten vom Stick mal aus, bevor man ihn benötigt!

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.