Linux und Windows parallel installiert – Problem mit der Uhrzeit

Auf einem Netbook habe ich Windows und Ubuntu-Linux parallel installiert. Soweit kein Problem, man kann beim booten auswählen was man starten will und standardmäßig wird Ubuntu gestartet. Wenn man nun aber Windows startet, hinkt die Uhrzeit 1 Stunde im Winter bzw. 2 Stunden im Sommer hinterher. Das Problem hängt damit zusammen, das unter Linux die Rechneruhr immer auf der Universalzeit UTC läuft, unter Windows dagegen hat sie die lokale Uhrzeit der eigenen Zeitzone.

Das ganze kann man sehr einfach beheben. Hierzu startet man unter Windows mit dem Befehl „regedit“ den Regisstrierungs-Editor. Dort legt man dann den Schlüssel

HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\TimeZoneInformation\RealTimeIsUniversal

als DWORD (32 Bit) an und weist ihm den Wert 1 zu. Das ganze sollte dann so wie im Screenshot unten aussehen. Nach einem Neustart von Windows passt dann die Uhrzeit sowohl und Linux als auch unter Windows.

Es gäbe theoretisch noch den anderen Weg, das man das Problem unter Linux angeht. Der empfiehlt sich aber nicht, da hierdurch bei Zeitumstellungen Probleme auftreten können.

RegEdit-Timezone

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.