LibreOffice Präsentationen verkleinern und Hilfe bei extrem langer Speicherdauer

Eine Kollegin hatte eine LibreOffice-Präsentation, die beim speichern extrem lange Zeit (mehr als 10 Minuten) benötigt hat. Außerdem war die Präsentation über 15 MB groß und musste um sie per Mail zu verschicken verkleinert werden.

Beide Probleme kann man mit Bordmitteln von LibreOffice bequem und einfach beheben – der Menüpunkt „Extras / Präsentation komprimieren“ hilft hier weiter.

Beim Schritt 3 kann man die JPEG-Qualität in % angeben. Kleinere Werte bedeuten kleinere Dateien, aber auch schlechtere Bildqualität. Empfehlenswert sind hier Werte von 70 bis 80%, da man hier einen guten Kompromiss zwischen Qualität und Dateigröße erreichen kann.

Die rot markierte Option „Verknüpfungen zu externen Grafiken lösen“ behebt das Problem, das LibreOffice extrem lange Zeit benötigt oder auch gar nicht mehr reagiert, wenn man eine Datei abspeichern will. Das Problem entsteht meist indem man Inhalte über die Zwischenablage einfügt und dann ggf. Verknüpfungen auf externe Netzwerkressourcen bestehen. Hier werden diese Netzwerkdaten lokal in die Datei integriert und alles ist dann wieder schnell. (vereinfacht ausgedrückt).

OLE-Objekte sind auch ein weiterer Grund für lange Speicherzeiten oder Kompatibilitätsprobleme. Sowas entsteht z.B. wenn man eine Excel-Tabelle in eine LibreOffice-Präsentation einfügt. Vorteile von OLE ist, das man das Objekt noch bearbeiten kann. Nachteil ist aber, das es relativ groß und langsam ist bzw. auf Rechnern ohne die eingebettete Anwendung (in dem Beispiel MS Excel) nicht bearbeitet werden kann. Müssen die Daten nicht mehr nachträglich geändert werden, kann man hier die Option wie im Bild gezeigt auswählen. Muss man noch Änderungen vornehmen, sollte man diese Option aber nicht aktivieren.

Auf der letzten Seite wird dann noch eine Zusammenfassung angezeigt. In meinem Beispiel wurde die Präsentation von 14,2 MB auf 7,3 MB verkleinert.

Es empfiehlt sich hier immer an dieser Stelle, nur mit einer Kopie des Dokuments zu arbeiten und die unkomprimierte Version als Archivkopie stehen zu lassen. Hat man beispielsweise die JPG-Qualität zu niedrig gesetzt, hat man sonst keine Möglichkeit mehr, die dann sehr schlechte Qualität der Präsentation wieder auf akzeptables Niveau zu bringen.

Fazit: Diese gut versteckte Funktion in LibreOffice sollte jeder kennen, der häufig mit Präsentationen arbeitet und diese auch mit anderen Personen per Mail austauschen muss.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.