Dinge die niemand mehr braucht – Flash-Plugin im Webbrowser

Einst war es das Wunderplugin für alles was mit Multimedia und Bewegung im Internet zu tun hatte: Flash.

Heute ist es auch nur einer dieser untoten Zombies, die permanent durch massive Sicherheitslücken auffallen, permanent geupdated werden müssen und die das Haupteinfallstor für Schadsoftware auf den Rechner darstellen. Die meisten Trojaner, Verschlüsselungstrojaner und sonstige Schädlinge werden heute über Flash verbreitet.

Um ganz sicher zu gehen, könnte man nun Flash im Browser generell deaktivieren. Aus Sicherheitsgründen generell eine sehr gute Idee. In der Praxis nur leider (noch) nicht ganz realisierbar, da es immer noch Internetseiten gibt, die ohne Flash nicht benutzbar sind.

Häufig wird Flash noch in diversen Seitenmenüs oder auch für Upload-Funktionen, Fotobuch-Designer, Browsergames usw. genutzt.

Wenn eine Seite unbedingt Flash erfordert und man es deaktiviert hat, dann sieht das so aus:

flash-beispiel

Aber zum Glück gibt es einen eleganten Mittelweg: das Click-To-Play. Hier wird Flash nicht automatisch gestartet, sondern ein Hinweis angezeigt, den man dann nur auf vertrauenswürdigen Seiten mit „Erlauben“ bestätigen sollte. Ich nehme das dann auch immer gleich zum Anlass, dem Seitenbetreiber eine freundliche E-Mail mit dem Hinweis zukommen zu lassen, das Flash nicht mehr zeitgemäß ist, auf mobilen Endgeräten wie iPads nicht geht und ein echtes Sicherheitsproblem darstellt, das in absehbarer Zeit komplett aus den Browsern verschwinden wird.

click-to-play

Click To Play ist recht einfach einzustellen.

Firefox: oben rechts auf das Menü mit den 3 waagerechten Strichen, dann „AddOns“ anklicken und „Plugins“ auf der linken Seite auswählen. In der Liste der Plugins sucht man sich nun das Flash-Plugin heraus und stellt es auf „Nachfragen, ob aktiviert werden soll“. Und schon ist Click To Play aktiviert.

click-to-play-aktivieren

Bei dieser Gelegenheit macht es auch mal Sinn, die Liste der Plugins durchzugehen und alles was man nicht benötigt hier zu deaktivieren. Das beschleunigt den Browser und bringt ein Plus an Sicherheit.

Für den Internet Explorer kenne ich aktuell keine sinnvolle Möglichkeit, Click To Play zu aktivieren. Aber ich halte diesen Browser ohnehin für unsicher und nicht fürs Internet geeignet…

 

 

 

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.