Snom D7xx – rote LED deaktivieren

Mein IP-Telefon Snom D715 hat oben rechts eine riesige rote LED, die falls Nachts ein Anruf kommt oder ein Anruf in Abwesenheit erfolgte, den Raum (das Schlafzimmer) richtig gut beleuchtet. Fast schon wie ein Baustrahler. Den Baustrahler kann man leider über das Webinterface nicht ausschalten. Aber es gibt eine einfach Möglichkeit.

Zunächst meldet man sich im Webinterface des Telefons an. Dann ruft man die folgende Adresse auf (IP-Adresse natürlich noch entsprechend ergänzen) und schon ist die LED deaktiviert:

http://IP-des-Telefons/dummy.htm?settings=save&led_call_indicator_usage=

Will man den ursprünglichen Zustand wieder herstellen, hilft diese Adresse:

http://IP-des-Telefons/dummy.htm?settings=save&led_call_indicator_usage=PhoneHasCallInStateRinging%20PhoneHasCallInStateCalling%20PhoneHasCallInStateRingback%20PhoneHasCallInStateConnected%20PhoneHasCallInStateOffhook%20PhoneHasCallInStateHolding%20PhoneHasCall%20PhoneHasMissedCalls%20DateOngoing%20DateReminding

Alternativ kann man die LED auch nur leuchten lassen, wenn ein Anruf reinkommt und während ein Gespräch geführt wird. Das geht so:

http://IP-des-Telefons/dummy.htm?settings=save&led_call_indicator_usage=PhoneHasCallInStateRinging%20PhoneHasCall

Weitere Infos findet man im Snom-Wiki.

Snom-IP Telefon an der FritzBox anmelden

Ich habe mit meiner FritzBox zwar mehrere schnurlose FritzFons verbunden, aber ganz wollte ich auch jetzt auf den Komfort eines richtigen, kabelgebundenen Telefons nicht verzichten. Meine Wahl fiel auf eine Snom 300, das man bei EBay schon um die 30 EUR herum bekommt. Die folgende Anleitung funktioniert aber auch bei ähnlichen Snom-Telefonen.

Die Konfiguration des Telefons an der FritzBox ist zwar relativ einfach, allerdings muss man hier wissen, was man wo und wie einstellen muss.

Zunächst muss man in der FritzBox ein neues Telefonie-Gerät anlegen – Typ ist hier IP-Telefon.

Wichtig sind hier der Benutzername und das Kennwort. Die Anmeldung aus dem Internet sollte man nur dann erlauben, wenn man das auch wirklich braucht. Für ein IP-Telefon hinter der Fritz Box ist das nicht erforderlich und sollte somit aus Sicherheitsgründen deaktiviert bleiben.

Auf der Webkonfig des Snom-Telefons sollte man nun erstmal Allgemeine Dinge wie Sprache, Klingelton, Telefonbuch usw. konfigurieren. Infos hierzu gibt das Snom-Wiki her. Danach geht man auf den Punkt „Idendität 1“ und hinterlegt hier die Daten wie unten im Bild zu sehen.

Im wesentlichen wars das auch schon mit den Einstellungen.

Stellt sich noch die Frage: Warum sollte man hier die Verbindung zur FritzBox aufbauen und nicht direkt zum SIP-Anbieter wie z.B. Sipgate? Nun – relativ einfach: Wenn man noch weitere Telefone an der FritzBox angemeldet hat, meldet sich die Fritz Box beim Anbieter an und es klingeln alle parallel und man kann vom einen Telefon zum anderen intern telefonieren.

Snom Telefon – Sprache von Englisch auf Deutsch umstellen

Vor einiger Zeit habe ich mir ein IP-Telefon Snom 300 gekauft, das ich an meiner Fritz Box als IP-Nebestelle betreibe. Soweit passt alles, allerdings ist sowohl das Telefon-Menü als auch das Webinterface auf Englisch. In den Einstellungen wird mir auch nur Englisch angeboten. Das hat mich jetzt längere Zeit nicht gestört, aber jetzt wünsche ich mir doch auch ein Deutsches Menü.

Im Internet habe ich ein paar Anleitungen gefunden, die das mit eigenen Provisioning-XML-Dateien lösten. Sicher machbar, aber auf die schnelle zu umständlich.

Im Snom Wiki gab es einen gut versteckten Eintrag hierzu. Das ganze funktioniert dann auch beim Snom 300, 320 und 360: Man kopiert sich den zu seiner Firmware passenden Link von der Seite raus und fügt in unter Advanced / Update / Setting URL wieder ein. Nach einem Neustart kann man dann „Deutsch“ als Sprache auswählen.

So lange man nur eines oder wenige Snom-Telefone hat, ist das durchaus ein gangbarer und schneller Weg.