Apple WWDC 2016 – was gibts neues?

Natürlich habe ich mir die 2-stündige Keynote-Veranstaltung live per Apple TV angesehen. Hier kurz zusammengefasst, was es auf der WWDC 2016 neues zu berichten gab:

Apple Watch / watchOS 3

  • Apps werden deutlich beschleunigt – schnellerer Start
  • Geänderte Bedienung -> Seitentaste öffnet ein Dock mit verschiedenen Apps und Übersicht
  • Wischen von unten nach oben bringt ein Kontrollcenter, ähnlich dem vom iPhone
  • Neue Ziffernblätter: Mini Maus und Aktivitätsringe im Ziffernblatt
  • Mit Skribble kann man Antworten auf Nachrichten direkt mit dem Finger auf das Ziffernblatt schreiben.
  • verfügbar ab Herbst

Apple TV / tvOS 3

  • neue Remote-App fürs iPhone -> ist der Fernbedienung nachempfunden
  • Siri kann Filme, Live-Channels und bald auch Youtube durchsuchen
  • SingleSignOn – keine Anmeldung mehr pro Dienst erforderlich
  • verfügbar ab Herbst

iPhone & iPad / iOS 10

  • überarbeiteter Lockscreen
  • raise to wake – wird das iPhone angehoben, wacht es auf
  • Siri wurde für Entwickler freigegeben – somit können auch Apps wie z.B. Messenger es nutzen
  • Tastatur macht intelligente Vorschläge, die sich auf den Kontext beziehen
  • Foto-App erkennt Gesichter, was ausschließlich auf dem iPhone direkt und nicht irgendwo in der Cloud erfolgt!
  • Memories-Funktion in der Foto-App sammelt ereignisse und stellt die Fotos kategorisiert nach diesen zusammen
  • Apple Music wurde „aufgeräumt“
  • Drittanbieter können sich in die Telefon-App integrieren. Das wird für Dienste wie Skype oder Whatsapp interessant.
  • iMessage wird stark erweitert und Drittanbieter können Apps integrieren.
  • ältere Hardware wird nicht mehr unterstützt: iPhone 5 bzw. 5c ist Mindestvoraussetzung, iPhone 4S fällt weg, iPad 2, iPad 3 und erste iPad-Mini-Generation fallen auch weg. Mindestvoraussetzung ist also iPad 4. Generation oder iPad Mini 2.
  • verfügbar ab Herbst

iMac / Mac OS X

  • Aus OS X wird jetzt macOS
  • Die neue Version wird dann macOS Sierra heißen, in Anlehnung an die Sierra Nevada
  • Continuity wird erweitert, Autounlock entsperrt den Mac wenn man mit Apple Watch vor dem Gerät sitzt. Universal Clipboard synchronisiert die Zwischenablage zwischen den Geräten. Am iPhone kopierter Text lässt sich nun am Mac einfügen. Transportweg hierfür ist die iCloud.
  • Festplattenplatz kann durch Nutzung von iCloud Drive gespart werden. Daten die länger nicht mehr genutzt wurden, werden in die Cloud verschoben.
  • Onlineshopping mit Apple Pay in Onlineshops – hier wird man dann vom iPhone aufgefordert, TouchID zu nutzen und damit die Zahlung durchzuführen.
  • Tabs in allen Apps, die mehrere Fenster nutzen, ohne das der Entwickler extra was tun muss.
  • Bild-in-Bild-Videos
  • Hey Siri für den Mac 🙂
  • erweiterte Fotos-App
  • ältere Hardware wir nicht mehr unterstützt: macOS Sierra läuft nur auf MacBook- oder iMacs, die ab Ende 2009 gebaut wurden sowie auf MacBook Pro, MacBook Air, Mac Mini und Mac Pro ab 2010. Auf meinem 2007er Mac läuft z.B. noch das aktuelle El Capitan, aber Sierra wird darauf dann nicht mehr laufen. Schade.
  • verfügbar ab Herbst

macos-sierra

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.